Counter
Sie sind hier: Historie von HELFE  

HISTORIE VON HELFE

Historie von HELFE



Geschichte

Im Jahre 1901 kam die Bauernschaft Helfe (früher: HELVE)
zur neu gebildeten, politisch selbstständigen Gemeinde Boele.
Im Rahmen der kommunalen Neugliederung wurde die Gemeinde Boele
einschließlich Helfe am 1. August 1929 in die Stadt Hagen eingemeindet.

Helfe ist laut Überlieferung älter als Boele
(früher: BOLE / gegrüdet im Jahre 1252)
und Boele ist älter als Hagen.

Infrastruktur

Helfe wurde als Gartenvorstadt geplant.

Rund um den zentral angelegten Marktplatz ist ein Geschäftszentrum
entstanden, sowie ein ökumenisches Gemeindezentrum.
Zusätzlich existiert ein städtischer Kindergarten,
eine Grundschule mit Turnhalle sowie ein Sportzentrum.

Mit der katholischen Kirchengemeinde St. Andreas sowie der evangelischen Jakobus Kirchengemeinde sind in Helfe zwei Kirchengemeinden unter einem Dach im ökomenischen Gemeindezentrum ansässig.
Überregional ist Helfe durch seine jährlich stattfindenden
Helfer Herbst- und Musiktage sehr bekannt.




Hellweg 2 ALT-HELFE

heute Ecke Helfer- u. Pappelstr.=>Louise-Schröder- Vergrößerung durch Doppelklick




Boeler Wappen früher




Boeler Wappen heute